Am gestrigen Dienstagnachmittag verzeichnete T-Mobile eine Störung in ihrem Mobilfunknetz. Die Störung wurde durch einen Softwarefehler auf den Hauptservern des Netzes (HLR) verursacht. Gegen 19 Uhr wurde das System dann komplett zurückgesetzt und neu gestartet. Im laufe der Nacht konnte das Unternehmen das gesamte Netz wieder in der gewohnten Qualität zur Verfügung stellen.

Nach dem einige Stimmen, die auf Schadenersatzzahlungen aus waren, laut geworden erklärte der Telekom-Sprecher Dirk Wende gegenüber dem Focus:

„Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen schließen solche Forderungen aus.“ Man werde Einzelfälle aber prüfen.

Die Telekom entschuldigt sich nun in einer Pressemitteilung bei ihren Kunden.

„Wir bedauern diesen Vorfall und entschuldigen uns bei unseren Kunden für die entstandenen Unannehmlichkeiten. Derzeit analysieren wir diesen Vorfall genau, um eine Wiederholung auszuschließen“, sagt Georg Pölzl, Sprecher der Geschäftsführung von T-Mobile Deutschland. „Als Geste können unsere Kunden am kommenden Sonntag, den 26. April, umsonst Standard-SMS im Inland in alle Netze verschicken“, kündigt Pölzl an.

Zudem bekommt jeder Kunde noch eine „persönliche“ Entschuldigungs-SMS. (Wie auch ich vor einigen Minuten)

T-Moblie Entschuldigung

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • TwitThis
  • Ask
  • MisterWong