Internet Explorer 8 - WebSlice - IconIm neuen IE8 gibt es ein neues Feature enthalten – WebSlice. Viele fragen sich sicher, was das ist und wofür es gut ist. Ich möchte dem ganzen mal auf die schliche kommen und das ganze versuchen zu erklären. Vor allem was mich dabei sehr interessiert, ist die technische Umsetzung und wie es in meine Webpräsenz einzubauen ist bzw. ob es für meine Seite überhaupt von Vorteil ist.

Was ist WebSlice?

WebSlice ist eine Art Webseitenschnipsel. Es können gewisse Teile aus einer Webseite extrahiert werden und dann in der „Favoritenleiste“ angezeigt werden können. Es ist eine Art RSS nur im Webseitendesign.

Wann macht es Sinn WebSlice einzusetzen?

Im Gunde ist es fast überall einzusetzen, wo häufig wechselnde Informationen bereitgestellt werden. Newsportale, Blogs, Communitys (Informationen über das eigene Profil) oder auch in Shops zum beobachten von Produkten. Es macht sicher keinen Sinn ein WebSlice einzubauen, wenn der Inhalt sich nicht verändert.

Wie erkenne ich ob die Webseite WebSlice zur Verfügung stellt?

Internet Explorer 8 - WebSlice - InstallationMomentan ist ein WebSlice nur im IE8 verfügbar! An einer Umsetzung für den Firefox wird wohl gearbeitet, wie einige Gerüchte besagen. Im IE ist ein Icon oben rechts zu finden, welches unter normalen umständen die RSS-Feed der Seite anzeigt. Wenn nun ein WebSlice zur Verfügung steht leuchtet das Icon grün. Mit einem Klick auf das Icon wird ein Fenster geöffnet in dem man den WebSlice zu seiner Favoritenleiste hinzufügen kann. Schon taucht in der Leiste ein Button auf, der den Inhalt zeigt. Wenn es nun hinzugefügt ist aktualisiert der IE den Inhalt ganz automatisch und wenn er eine Änderung feststellt wird der Butten in fetter Schrift dargestellt.Internet Explorer 8 - WebSlice - Vorschau

Für PlanetBlu.de habe ich das auch mal gemacht und eben auch so ein WebSlice eingebaut. In meinem WebSlice wird immer der letzte Beitrag gezeigt. Kann also gerne getestet werden! Über Feedback würde ich mich freuen.

Wie ist denn nun die technische Seite – Was muss ich in meinem Quelltext ändern?

Vom Aufbau her ist das ganze ziemlich simpel. Das ganze ist dem hAtom Standard, welches eine microformat ist:

Mikroformat ist ein Markup-Format zur semantischen Annotation von HTML oder XHTML. Mikroformat-Annotationen können leicht aus Webseiten extrahiert werden und machen weiteren Programmen (etwa Suchmaschinen) die Bedeutung des Seiteninhalts verständlich.

Es gibt dabei nicht viel zu berücksichtigen, eigentlich besteht das ganze nur aus 3 dingen.
• Der Bereich, in dem die Informationen dargestellt werden sollen muss von einem (DIV-) Tag eingeschlossen sein! Das Tag braucht das „class“-Attribut mit dem Wert „hslice“ und ein „id“-Attribut mit einem beliebeigen, eindeutigem Wert.
• Es wird ein weiteres Tag innerhalb des ersten gebraucht, welches den Namen des WebSlice enthält. Dieser Tag braucht ebenfalls ein „class“-Attribut mit dem Wert „entry-title“.
• Was noch fehlt ist der Content. Wer wird es ahnen, das wird wieder mit einem Tag und einer „class“, „entry-content“ festgelegt.

Natürlich gibt es noch einige weitere Eigenschaften – das hier gezeigte, ist Basis-Konzept, welches als Mindestanforderung vorhanden sein muss.

Hier das ganze mal als HTML-Quellcode:
<div class="hslice" id="unic">
<div class="entry-title">Mein Titel</div>
<div class="entry-content">
.... mein Content ...
</div>
</div>

Wer stellt solch ein WebSlice schon zur Verfügung?

Da hat Microsoft schon ein Verzeichnis erstellt! Es gibt auch viele weitere Plugins, die im IE8 zur Verfügung gestellt werden.
http://www.ieaddons.com/de/webslices/

Ich hoffe das gibt einen kleinen Einblick in die Materie. Und ich habe vielleicht dem einen oder anderen auch geholfen. Wie gesagt, ich freue mich auf Feedback.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • TwitThis
  • Ask
  • MisterWong