Mein Ziel ist es, ein Mediacenter unter Linux zu konfigurieren. Im ersten Versuch mit YellowDog Linux, hat dies nicht richtig geklappt. YDL ist eine sehr gute Distribution, aber wie gesagt, es klemmte sehr vieles.
Da meine aktuelle Ubuntu-Installation einem Mediacenter schon recht nahe kommt, starte ich hier mal mit zwei HowTo´s . Das erste dreht sich um die Installation des Systems sowie dem Einrichten der notwendigen Audio und Video Codecs. Das zweite HowTo dreht sich dann um das Installieren des der Mediacenter-Oberfläche und den Gimmicks.

Also:
Wenn Ihr sehr zufrieden mit einer vorhandenen YDL Installation seit oder unbedingt WLAN Unterstützung benötigt, dann ist Ubuntu nichts für Euch. Denn letzten Endes ist es auch ein Linux und WLAN gibt es für Ubuntu NOCH nicht.
Auch wer kein Internet mit der PS3 verbunden hat, für den ist Ubuntu nichts. Bereits während der Installation lädt Das Installationsprogramm Sachen aus dem Internet.

Mögliche Argumente für eine Installation könnten sein:

Noch kein Linux auf der PS3 installiert
Bei Röhrenfernsehern gab es immer wieder Probleme
MP3 und Videowiedergabe läuft noch nicht richtig oder macht Probleme
Installation von MMS

Auch hier wie immer. Ich übernehme keine Haftung für das Funktionieren dieser Anleitung.

Beginnen wir mit der Installation:

1. Als erstes muss man das ISO CD-Image laden und auf CD Brennen.
Im Gegensatz zu YDL Distribution ist das CD Image nur knapp 650MB gross und nicht 3.3GB.
Das ISO findet man unter http://cdimage.ubuntu.com/ports/releases/8.10/release/ubuntu-8.10-alternate-powerpc+ps3.iso
Eine Anleitung, wie man Images brennt, findet man hier: https://help.ubuntu.com/community/BurningIsoHowto
Es gibt übrigens auch eine LiveCD, welche ich aber mangels PS3 Speicher nicht wirklich performant empfinde.

2.Die PS3 starten und gebrannte CD einlegen.

3.Den Menüpunkt >> System Einstellung>> Formatierungs-Dienstprogramm  wählen. Dort auf  Benutzerdefiniert gehen. Weisen Sie 10GB dem anderen System zu >> auswählen. Im Anschluss die Warnungen bestätigen und die Festplatte formatieren.
ACHTUNG: Es werden alle Dateien auf der PS3 gelöscht. Daher vorab eine Sicherungskopie über die PS3 anlegen.
ACHTUNG: Dieser Schritt muss nur ausgeführt werden, wenn noch nie die Festplatte aufgeteilt wurde.

4.Anschliessend im Menüpunkt ?System Einstellung >> Anderes System installieren >> wählen. Es wird die /PS3/otheros/otheros.bld angezeigt. Die Installation starten.
WICHTIG: Die CD muss eingelegt sein und es darf kein USB Stick oder ähnliches mit einer weiteren otheros.bld eingesteckt sein.

5.Nun in das andere System booten:
>>System-Einstellung >>Standardsystem >> von PS3 auf >> anderes System stellen und mit JA bestätigen. Die PS3 bootet nun neu.

6.Nachdem das System neu gebootet ist, sieht man einen schwarzen Bildschirm. Der Cursor steht auf kboot:

7.ENTER drücken um die Installation zu starten.

8.Sprache >>German>>auswählen und ENTER

9.Land auswählen und ENTER

10.Tastaturmodell GENERIC 105-key (Intl) PC ist in der Regel die richtige Auswahl auf diesem Bildschirm. Die Abfrage, ob die Tastatursprache automatisch analysiert werden soll, bestätigt mit ?nein? und wählt ?German? aus.

11. Die Hardware und Netzwerkerkennung läuft durch

12. Gebt nun dem Linux einen Namen. Meins heist schnöde PS3.

13. Wählt im Partitionierungsprogramm nun die Option ?Manuell?
Habt Ihr vorab schon einmal die Platte für Linux partitioniert, so löscht vorhandene Partitionen, in dem Ihr auf die jeweilige Partition geht und den Menüpunkt ?Partition löschen? (ich habe die Erfahrung gemacht, dass man bei der Nutzung von alten Partitionen Probleme beim späteren Booten bekommen kann).
Anschliessend Wählt Ihr die 10.7 GB grosse Platte (bei mir SCSI4) und legt mit ?JA? eine neue Partitionstabelle an.
Wählt dann in der Übersicht die 10GB grosse Partition ?FREIER SPEICHER? und anschliessend die Option ?Freien Speicher automatisch partitionieren?. Bestätigen mit Beenden und Partitionsdaten übernehmen. Anschliessend muss noch das Schreiben der Änderungen auf der Platte bestätigt werden.
ACHTUNG: Ein Linux, welches vorher installiert war, ist JETZT weg.

14.Uhrzeit: UTC mit JA bestätigen

15.Nutzerdaten eingeben.
ACHTUNG: Das Passwort für den ersten User ist später auch das root-Passwort.

16. Es wird nun das Grundsystem installiert. Dies dauert erst einmal ein wenig Zeit 😉

17. Man wird ca. 15 Minuten später gefragt, ob man direkt aus dem Internet spezifische Donwloads für Sprachunterstützung durchführen lassen möchte. Dies sollte mit ?JA? beantwortet werden.

18. Es werden die möglichen Auflösungen angezeigt. Wer die PS3 im HD Modus betreiben möchte, sollte hier noch die höheren Auflösungen auswählen.

19. Am Ende der Installation wird die CD ausgeworfen und neu gebootet. Falls das System beim booten hängen bleibt, muss am hinteren Powerschalter abgeschaltet und nach ein paar Sekunden wieder eingeschaltet werden.

20. Das System bleibt nach Neustart wieder bei kboot stehen.

21. ACHTUNG: Nicht einfach ENTER drücken. Es muss manuell folgendes eingetippt werden:
/boot/vmlinux initrd=/boot/initrd.img root=/dev/sda1

22. Das System bootet nun das erste mal im neuen Linux und bleibt auf der Anmeldemaske stehen. Hier den Usernamen und das Passwort aus der Installation angeben.

23. Es wird Gnome als Fenstermanager gestartet.

24. WICHTIG: Um das unter Punkt 21 aufgetretene Bootproblem zu beheben, muss die Datei /etc/kboot.conf angepasst werden.
Öffnet daher unter ?Anwendungen-Zubehör? das Programm ?Terminal?. Dort eingeben:
sudo su (mit Userpasswort bestätigen)
passwd root (gewünschtes Passwort für den root eingeben).
nano /etc/kboot.conf
Den Eintrag:
/boot/vmlinux initrd=/boot/initrd.img root=/dev/sde1
in /boot/vmlinux initrd=/boot/initrd.img root=/dev/sda1
umändern.

25.Da wir schon als root im Terminal angemeldet sind, können wir auch gleich die wichtigsten Codecs für Audio und Video sowie eine Handvoll weiterer Player und natürlich die PS3 Tools installieren (Internet notwendig):

apt-get update {ENTER}
apt-get upgrade {ENTER} – Das Upgrade ist kein Zwang!
apt-get install gstreamer0.10-plugins-bad-multiverse {ENTER}
apt-get install gstreamer0.10-plugins-ugly-multiverse {ENTER}
apt-get install gstreamer0.10-ffmpeg {ENTER}
apt-get install vlc {ENTER}
apt-get install mplayer {ENTER}
apt-get install xine-ui {ENTER}
apt-get install ps3-utils (hier muss die Installationscd eingelegt werden) {ENTER}

26.Damit ist Ubuntu für das erste eingerichtet.
Um in den Konsolenmode zurückzukehren, muss als root boot-game-os  in die Konsole eingetippt werden.

Wenn Ihr sicher seit, dass Linux korrekt startet, kann man als Gimmick noch eine grafische kboot-Oberfläche installieren. Mehr gibt?s dazu hier: http://psubuntu.com/2007/04/13/graphical-kboot/

Für mein neues HowTo war das der erste Teil.

Viel Spass aber erst einmal mit Ubuntu.

Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • email
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • Live-MSN
  • MySpace
  • TwitThis
  • Ask
  • MisterWong